Was haben der Segway und die Insulinpumpe gemeinsam?

Zum Anfang des neuen Jahres mal wieder etwas auf dem Bereich Geschichte. Der Weltdiabetestag ehrt Frederick Banting und dessen Entdeckung des Insulins. Diese Erfindung könnte niemand von uns hinwegdenken, denn ohne Insulin besteht für einen Diabetiker keine Überlebenschance.

Vor ein paar Tagen bin ich über eine sehr interessante Dokumentation über Dean Kamen gestolpert, der Mann der u. a. den Segway erfand/entwickelte. Aber nicht nur das, er war es auch der die Insulinpumpe in ein handliches Format brachte und von ihrer Rucksack-Größe befreite.

AutoSyringeNachdem Dr. Arnold Kadish in den frühen 60'er die erste Pumpe noch als Rucksack entwickelte – ich denke das Bild hat jeder schon einmal gesehen – machte sich Dean Kamen daran, diese Technik soweit zu verändern, dass diese handlicher und für den Patienten bedienbar wurde. So kam es, dass er eine Infusionspumpe unter dem Namen "AutoSyringe" in der Mitte der 70'er Jahre auf den Markt brachte, welche nun als Vorbild für unseren modernen Insulinpumpen gilt. Auch diese Erfindung ist für die meisten von uns nicht hinwegzudenken, auch wenn sie weniger überlebenswichtig ist, als das Insulin. Dennoch hängt hieran viel der persönlichen Lebensqualität.

Ich glaube wir sollten auch diesen Menschen etwas Beachtung schenken, dann diese sind es, die unsere Leben an vielen stellen einfacher oder einfach nur ein kleinwenig besser machen und die Lebensqualität steigern.

Der Dank geht somit heute an Dean Kamen!