Aktuelles

Eine ganz besondere Aktion aus unserem Nachbarland ist uns sowohl einen Termineintrag als auch einen Blogeintrag wert.

Unsere Freunde von Diabetes-Austria planen für den Welt-Diabetes-Tag eine ganz besondere Aktion: einen Hula Hoop Flashmob.

Viele werden sich darunter nicht viel vorstellen können:

Flashmob ist eine aus den USA kommende Aktionsform, bei der sich relativ spontan möglichst viele Menschen an öffentlichen Plätzen treffen. Die Gründe dafür reichen von reinen Spassveranstaltungen bis hin zu Demos für oder gegen bestimmte Anliegen.
Quelle: Diabetes-Austria.com

Dieses Jahr soll erstmals anlässlich des Welt-Diabetes-Tages ein Hula Hoop Flashmob stattfinden. Mit diesem legendären Hula Hoop Reifen soll viel Bewegung auf dem Platz stattfinden und so ein Zeichen gesetzt werden. Habt Ihr keinen Hula Hoop Reifen? Kein Problem, lasst Euch vor Ort einen geben, es ist für genügend Reifen gesorgt.

Wir dürfen sehr gespannt sein auf diese Aktion.

Wo: Wien, Stock im Eisen Platz (Kärntner Straße/Ecke Graben)
Wann: 13:30 Uhr

Bringt bitte, sofern vorhanden Euren Hula Hoop Reifen mit, solltet Ihr keinen haben kommt bitte vorher zum Mozarthaus Wien in der Domgasse 4 (vor dem Kostümgeschäft) dort werden zwischen 12.45 Uhr und 13:20 Hula Hoop Reifen ausgeteilt.

Mehr Informationen gibt es bei Facebook: Bitte klicken.

... in jedem Alter, überall und es betrifft bald über 300 Millionen Menschen weltweit.
Hier ein weiteres Video was dies recht gut verdeutlicht:

Der 14. November ist der Weltdiabetestag 2010. Ein Anlass für Bayer Diabetes Care und den Insulinpumpenhersteller Medtronic, gemeinsam die deutschlandweite Aufklärungskampagne des Verbands der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) zu unterstützen. Vom 01. November bis zum 31. Januar besuchen ehrenamtliche Ernährungsberater und Diabetesexperten Kindergärten und Schulen. Ihr Ziel ist es, ca. 10.000 Kinder in rund 400 Kindergartengruppen und Grundschulklassen zu erreichen. In 90-minütigen Unterrichtseinheiten erarbeiten die Kinder gemeinsam mit den Fachleuten altersgerecht die Themen Ernährung und Bewegung.

Gesunde Schätze und Zuckerzaubereien

So kommen Schulkinder mit dem Zauberer Nullkommanix verstecktem Zucker auf die Schliche und lernen von Olga Lora, köstliche Feentaler aus Haferflocken und Honig zuzubereiten. Kleine Kindergarten-Piraten gehen auf Schatzsuche nach köstlichem Gemüse und malen mit “Fine“, einer kleinen Giraffe und Lenny, dem freundlichen Löwen, was sie gesund und fit hält. „Eine gesunde Ernährung im Kindesalter wirkt sich positiv auf das erwachsene Ernährungsverhalten aus“, so Bayer Vital Diabetes Care-Leiterin Claudia Geis. Sie fördert die Aktion des VDBD „da sie ein Beitrag dazu sein kann, durch frühe Aufklärung Übergewicht und dessen Folgeerkrankungen, wie Diabetes Typ-2, zu verhindern".

Diabetes: Übergewicht kann Auslöser sein

In Europa sind 200 Millionen Erwachsene und 14 Millionen Kinder fettleibig. Nach den Briten sind die Deutschen die übergewichtigsten Europäer - fast 60 Prozent bringen hierzulande zu viele Kilogramm auf die Waage. Hauptgründe für das Übergewicht: eine ungesunde Ernährung und zu wenig Sport. (1) Besonders alarmierend ist, dass zunehmend auch Kinder und Jugendliche vom Typ 2 Diabetes, dem sogenannten Altersdiabetes, betroffen sind. Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich die Zahl der Neuerkrankungen bei Jugendlichen verfünffacht. Jedes Jahr werden circa 200 Neuerkrankungen in Deutschland diagnostiziert. (2)

______________________________________________________
(1) Europa in Zahlen, Jahrbuch des Europäischen Statistikamtes Eurostat, 2010
(2) Diabetes 2010, Deutscher Gesundheitsbericht, Diabetes bei Kindern und Jugendlichen

Quelle: Bayer Vital

"Let's make exercise our goal" oder auch "Lasst uns Diabetes unter Kontrolle bringen" ... wie kann man Diabetes Typ-2 am besten vermeiden ... genau durch Sport.
Der kleine Film der IDF soll das verdeutlichen, Kinder sollten nicht nur vorm Gameboy sitzen sondern auch mal im Park Fußball spielen!

Der Weltdiabetestag ist nun auch mit einer deutschen Gruppe auf Facebook vertreten.
Sei dabei und trete der Gruppe bei ...

1,9 Millionen Kinder in Deutschland leiden an Übergewicht und Fettleibigkeit. Übergewicht bei Kindern liegt vorwiegend, so die Organisation diabetesDE, an dem Lebenstil der Familien. Schlechte Ernährung, mangelnde Bewegung und ein niedriger Sozialstatus haben den größten Einfluss auf das Gewicht der Kinder. Am Welt-Diabetes-Tag, dem 14. November 2010, informiert diabetesDE im Berliner Congress Center (bcc) Familien über das Thema Übergewicht und welche Maßnahmen ergriffen werden können.

Während sich vor 30 Jahren Kinder und Jugendliche noch bis zu vier Stunden täglich bewegten, ist es heute nur noch etwa eine Stunde. Diese fehlende Aktivität führt in einen Teufelskreis: Einer geringen körperlichen Leistungsfähigkeit folgen Übergewicht und Begleiterkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2, Arthrose, Fettleber oder Bluthochdruck. „Hält dieser Trend an, wird in etwa 40 Jahren jeder zweite Erwachsene an Fettleibigkeit leiden, denn dicke Kinder sind die übergewichtigen und potenziell schwer kranken Erwachsenen von morgen“, prognostiziert Privatdozentin Dr. med. Dr. Sportwiss. Christine Graf, Mitarbeiterin des Instituts für Bewegungs- und Neurowissenschaft der Deutschen Sporthochschule in Köln.

Die Expertin fordert eine umfassende Aufklärung unter intensivem Einbezug der Eltern, denn sie sind der Schlüssel für die erfolgreiche Bekämpfung des Übergewichts ihrer Sprösslinge: Falsche Essgewohnheiten oder fehlende sportliche Aktivität der Eltern färben auf die Kinder ab. Besonderer Fokus müsse hierbei auf bisher unerreichten Risikogruppen wie Menschen mit Migrationshintergrund, niedrigem sozioökonomischen Status, oder geringem Bildungsniveau liegen. Denn dort lassen sich bisher die größten Defizite erkennen: Bereits rund 40 Prozent der Hauptschüler sind übergewichtig.

Ärztinnen und Ärzte sprechen betroffene Familien in der Praxis das Thema Übergewicht und mögliche Gegenmaßnahmen häufig an, so Christine Graf. „Möglichen Erfolg verspricht im ärztlichen Alltag dabei das sogenannte motivierende Interview”, erläutert die Expertin: „Zentrale Aspekte stellen hierbei aktives Zuhören, Stellen offener Fragen und Reflektieren sowie eine empathische Grundhaltung dem Betroffenen gegenüber dar, um dessen Selbstmotivation und die seiner Familie zu fördern.”

Kinder im Vorschulalter sollten sich zwei Stunden und ältere Kinder eine Stunde am Tag moderat bis intensiv bewegen, erläutert Graf. Tägliche Bewegung ruft eine langfristige Änderung des Lebensstils hervor: „Für Kinder bedeutet Bewegung, Spiel und Sport nicht nur die beste Prävention gegen Übergewicht und Krankheiten, sondern auch eine wesentliche Voraussetzung für die psychosoziale und kognitive Entwicklung“, erklärt die Ärztin und Sportwissenschaftlerin.

diabetesDE möchte am 14. November mit verschiedenen Mitmachangeboten und Vorträgen Aktivität und Bewegung anregen.

Quelle: diabetesDE.org

(Presidential Proclamation - National Diabetes Month)

Fast 24 Millionen Amerikaner haben Diabetes, wobei der Diabetes bei tausenden täglich neu festgestellt wird.

Der US Präsident - Barack Obama - verweist auf die schwerwiegenden möglichen Folgeerkrankungen und merkt auch an, dass gerade die Fettleibigkeit (obesity) ein besonders hoher Risikofaktor für Typ-2 Diabetes ist.

Obama fordert ein höheres Engagement im Kampf gegen steigende Raten im Kampf gegen Fettleibigkeit im (Klein-) Kindesalter. Amerikas Kinder, so der Präsident, sollen zu gesunden, frohen und aktiven Erwachsenen aufwachsen.

Die First Lady, seine Ehefrau Michelle Obama, hat zu diesem Zweck die Aktion LetsMove.gov ins Leben gerufen. Die Aktion möchte auf eine gesunde Ernährung und körperliche Bewegung hinweisen.

Der Präsident verweist noch auf das von ihm vor kurzem in Kraft gesetzte Gesetz, den Affordable Care Act, der ab dem Jahr 2014 allen Amerikanern den Zugang zu einer Krankenversicherung ermöglichen soll und Krankenversicherungen in den USA Leistungen im Zusammenhang mit dem Diabetes nicht mehr verweigern dürfen. Insbesondere werden kostenfreie Diabetes Vorsorgeuntersuchungen angeboten.

In recognition of National Diabetes Month, I commend those bravely fighting this disease; the families and friends who support them; and the health care providers, researchers, and advocates working to reduce this disease's impact on our Nation. Together, we can take the small steps that lead to big rewards -- a healthier future for our citizens and our Nation.

In seinem Schlusssatz proklamiert er den Monat November zum "National Diabetes Month". Und fordert alle Diabetiker und (staatliche) Institutionen auf im Kampf gegen den Diabetes Aktionen zu starten.

Den Volltext in Orginalsprache erreichen Sie, wenn Sie folgendem Link folgen:
Presidential Proclamation--National Diabetes Month (engl.)

Auch in diesem Jahr wird es einen "Big Blue Test" geben.
Das Ziel ist es sich am 14. November für 15min zu bewegen und davor und danach den Blutzucker zu bestimmen.
Dies dann auf http://bigbluetest.org einzutragen. Am Ende kann man dann sehen um wie viel der Blutzucker nach 15min Bewegung sinken kann.

Das ganze dient auch einem guten Zweck, Roche/Accu-Check spenden für jede Ansicht das folgenden Video eine Woche Insulin für ein Kind. Also macht mit und schaut euch das Video an um genug Motivation für den Big Blue Test am 14. November zu bekommen.

... mit diesem Motto unterstützt diabetesDE seine diesjährige Veranstaltung.
DiabetesDE 2010 - Diabetes kann jeden gefangen nehmen!

DiabetesDE 2010 - Diabetes kann jeden gefangen nehmen!Diese Aktion wird in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur McCann HumanCare, Tochter der weltweit renommierten Mc Cann Worldgroup durchgeführt.
Mit diesem Slogan sollen auch Plakatwände und weitere Werbeträger versehden werden um so auf das globale Problem "Diabetes" aufmerksam zu machen.
(weitere Informationen)

Von der IDF wurde der Blue Circle Test ins Leben gerufen, mit dessen Hilfe man sein Risiko für einen Diabetes Typ-2 herausfinden kann. Lieder ist der Test nur in Englisch verfügbar.

Seiten

Subscribe to Weltdiabetestag - Aktuelles