Weltdiabetestag - 14. November

Der Weltdiabetestag wird seit 1991 als ein Tag der Internationalen Diabetes-Föderation (International Diabetes Federation, IDF) und der Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization, WHO) durchgeführt.  Seit 2007 ist der Weltdiabetestag ein offizieller Tag der Vereinten Nationen (United Nations, UN). Er wurde im Dezember 2006 in der Resolution 61/225 verabschiedet. Damit ist er, neben dem Welt-AIDS-Tag, der im Jahre 1988 ausgerufen wurde, der zweite Tag, der einer Krankheit gewidmet ist. Man hat den 14. November ausgewählt, da an diesem Tag Frederick G. Banting geboren wurde, der gemeinsam mit Charles Herbert Best 1921 das lebenswichtige Insulin entdeckte.
 

Weltdiabetestag 2017

Poster der IDF zum WDT 2017

Das Thema des Weltdiabetestages 2017 ist Frauen und Diabetes - unser Recht auf eine gesunde Zukunft.

Die Kampagne hebt die Bedeutung eines erschwinglichen und gleichberechtigten Zugangs für alle Frauen, die an Diabetes leiden oder ein Risiko haben, an die wesentlichen Diabetes-Medikamente und -technologien, die Selbstmanagement-Schulungen und Informationen, die sie benötigen, um eine optimale Diabetes-Therapie zu erzielen oder einen Typ 2 Diabetes vorzubeugen.

Diabetes FAQ

Darf ein Diabetiker Autofahren?

Ja. Diabetiker können genau wie jeder andere auch am Straßenverkehr teilnehmen. Es sollte nur vor und in regelmäßigen Abständen während der Fahrt der Blutzucker bestimmt werden. Es wird empfohlen, immer ausreichend Traubenzucker und einen kohlenhydrathaltigen Snack (z. B. einen Müsliriegel) dabei zu haben. Möchte man Personen befördern (z. B. mit dem Bus oder dem Taxi) oder einen LKW fahren, benötigt man ein ärztliches Gutachten und eine stabile Stoffwechsellage ohne schwere Unterzuckerungen über einen gewissen Zeitraum.