Weltdiabetestag - 14. November

Der Weltdiabetestag wird seit 1991 als ein Tag der Internationalen Diabetes-Föderation (International Diabetes Federation, IDF) und der Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization, WHO) durchgeführt. Man hat den 14. November ausgewählt, da an diesem Tag Frederick G. Banting geboren wurde, der gemeinsam mit Charles Herbert Best 1921 das lebenswichtige Insulin entdeckte. Seit 2007 ist der Weltdiabetestag ein offizieller Tag der Vereinten Nationen (United Nations, UN). Er wurde im Dezember 2006 in der Resolution 61/225 verabschiedet. Damit ist er, neben dem Welt-AIDS-Tag, der im Jahre 1988 ausgerufen wurde, der zweite Tag, der einer Krankheit gewidmet ist.
 

Weltdiabetestag 2015

wdd_2015_1.pngIm Jahr 2015 wird das Hauptthema des Weltdiabetestages erneut "gesunde Ernährung" sein. Denn gesunde Ernährung spielt nach Einschätzung der International Diabetes Federation (IDF) eine Schlüsselrolle im Kampf gegen Diabetes und ist ein Eckpfeiler der Gesundheit und nachhaltige Entwicklung.

Gesunde Ernährung

  • kann helfen, die Entstehung von Typ-2 Diabetes zu verhindern und
  • ist ein wichtiger Bestandteil einer effektiven Therapie aller Formen von Diabetes und unterstützt dabei, Folgeerkrankungen zu verhindern.

Diesjährige Kampagne

In der diesjährigen Kampagne geht es insbesondere um zwei Schlüsselfragen, die sich in allen Aktivitäten wiederfinden:

  • Wie kann sichergestellt werden, dass alle Menschen Zugang zu gesunder Ernährung haben? Welche gesunden Nahrungsmittel unterstützen dabei, die Entstehung des Typ-2 Diabetes zu verhindern?
  • Welche gesunden Nahrungsmittel helfen, alle Formen von Diabetes effektiv zu managen?

Diabetes FAQ

Haben Lebensmittel mit viel Fett auch viele Kohlenhydrate?

Fett und Kohlenhydrate haben im Prinzip nichts miteinander gemeinsam. Nüsse beispielsweise haben viel Fett und wenig Kohlenhydrate. Zu beachten ist jedoch, dass ein hoher Fettgehalt bewirkt, dass die Kohlenhydrate langsamer ins Blut übergehen. Ein Brötchen mit Butter lässt den Blutzucker beispielsweise langsamer ansteigen als eines ohne Butter.